REIHE : Regionale Positionen

Den Schwerpunkt dieser Ausstellungsreihe bilden regionale zeitgenössische Positionen von eingeladenen Künstler*innen, die biografisch bedingt hier leben, zurückkommen, eine Zeit lang oder für immer bleiben, und sich auch heute noch von der besonderen  Atmosphäre Schwalenbergs, eingebettet in eine einzigartige Landschaft inspirieren lassen – sich verbunden fühlen.

REGIONALE POSITIONEN :: 2019

KUNST FREUND SCHAFFT

MALEREI . ZEICHNUNG . COLLAGE . SKULPTUR

MAREK BIEGANIK Bielefeld
ROSARIO DE SIMONE Bielefeld
HARALD FREHEN Schwalenberg
MICHAEL LAMPE Kassel
MICHAEL PLÖGER Bielefeld

ERÖFFNUNG Sonntag, 29. 09. 2019, 11.30 Uhr
Einführung Prof. Dr. Andreas Beaugrand, Bielefeld

AUSSTELLUNGSDAUER 29. 09. – 24. 11. 2019

Vor einem Jahr verstarb der Bildhauer und Maler Harald Frehen. Seit 1999 lebte und arbeitete er im Künstlerhaus Schwalenberg und war dort ein wichtiger Bezugspunkt für die Stipendiaten der Lippischen Kulturagentur, Landesverband Lippe.

Aus einigen dieser Begegnungen entstanden lange, teilweise über 20 jährige Freundschaften basierend auf gegenseitiger persönlicher und künstlerischer Wertschätzung – trotz oder vielleicht auch gerade wegen völlig unterschiedlicher Arbeits- und Herangehensweise in der Bildenden Kunst.

Gegenseitige Atelierbesuche in Bielefeld, Kassel und Schwalenberg, sowie Gemeinschaftsausstellungen und Empfehlungen waren den Freunden Marek Bieganik, Rosario de Simone, Harald Frehen, Michael Lampe und Michael Plöger immer wieder wichtig. Gemeinsam entstanden Projekte wie »Kunst und Schule« in der Gesamtschule Friedenstal, Herford.

Der Kunstverein Schieder-Schwalenberg gibt Einblicke in diese über große räumliche und zeitliche Distanz bewahrten Künstlerfreundschaften. Im Gedenken an den Bildhauer und Maler Harald Frehen im Kreis seiner Weggefährten.

Ulla Holzgrebe, Kuratorin der Ausstellung