SACHOR! Erinnere dich

Historische Postkarte vom HAUS BACHRACH (linke Seite) um 1919 / Privatbesitz.

09.11.2020

WEISSE ROSEN F√úR DIE OPFER 2020
SACHOR! Erinnere dich …

Der diesj√§hrige Gedenktag f√ľr die Opfer der Pogrome des 9. November 1938 sollte auch das Ende der Ausstellung ¬ĽAUGENBLICKE ‚ąí von Leben und Sterben¬ę sein. Zu sehen war bis zum erneuten lockdown am 1. November installative Fotografische Kunst von Jens Reulecke, kombiniert mit Texten von Marlies Reulecke aus Berlin. Dazu geh√∂rt auch die zweiteilige Installation ¬Ľabwesend ‚ąí da¬ę mit direktem Bezug zu der Geschichte unserer Galerier√§ume, die sich in den ehemaligen Gesch√§ftsr√§umen der j√ľdischen Familie Bachrach befinden. W√§hrend der sog. ¬ĽReichskristallnacht¬ę im November 1938 klirrten auch in Schwalenberg die Fensterscheiben bei den wenigen j√ľdischen Mitb√ľrgern, zu denen auch die einst angesehenen Familie Bachrach als fr√ľhe F√∂rderer der K√ľnstlerkolonie Schwalenberg geh√∂rt hatte.

F√ľr das Programm am 9. November 2020 war um 18 Uhr eine Performance von Jens Reulecke geplant, die der Berliner K√ľnstler f√ľr das Haus Bachrach entwickeln hat. Auch wenn die aktuellen Corona-Sicherheitsbestimmungen kulturelle Veranstaltungen ausschliessen, wird sich Jens Reulecke performativ zu Texten der j√ľdischen Schriftstellerin  Jenny Aloni (*2017 Paderborn . 1938 Auswanderung nach Pal√§stina . ‚úĚÔłé1993 ebenda) zur ehemaligen Synagoge Am Klingenberg und weiter die Stra√üe entlang wieder in Richtung Galerie HAUS BACHRACH bewegen.

zum Video:
camera: meike lothmann, heike kreienmeier / editing: meike lothmann / 24:39_min / performer: jens reulecke / wind chimes: tabea gebauer / psaltery and voice: jens reulecke / Schwalenberg 2020

Die Performance wurde aufgezeichnet und war im November 2020 t√§glich von 17.30‚ąí23 Uhr im Schaufenstern vom Haus Bachrach zu sehen.

2020_einladung_erinnereDich_performance_reulecke


09.11.2019

WEISSE ROSEN F√úR DIE OPFER 2019
SACHOR! ERINNERE DICH …

2019 ist der Gedenkabend  ¬ĽSachor! – Erinnere dich‚Ķ Weisse Rosen f√ľr die Opfer der Progromnacht, 9. November 1938¬ę fest in unser Jahresprogramm integriert.

Wir begingen den Abend mit Bernt Hahns Lesung: ¬ĽDer Rabbi von Bacharach¬ę. Bettina Hanke-Postmar, Evangelische Vorsitzende der Gesellschaft f√ľr Christliche-J√ľdische Zusammenarbeit in Lippe e.V. hielt eingangs eine Ansprache. Ein wichtiges Anliegen des Vereins wurde damit in unserer Galerie HAUS BACHRACH realisiert.

2019_sachor_erinnert-euch_einladung


09.11.2018

Die Jugendgruppe der ev. Kirchengemeinde Schieder war mit einer sehr gut recherchierten und gestalteten Ausstellung an die Familie Bachrach zu Gast bei uns. Bevor das Geb√§ude von der Stadt Schieder-Schwalenberg √ľbernommen wurde, war es 200 Jahre im Privatbesitz der j√ľdischen Familie, die den Pogromen vom 9. und 10. November 1938 zum Opfer fiel. Im Januar 2018 √ľberlie√ü die Stadt Schieder-Schwalenberg das Erdgeschoss dem   KUNSTVEREIN SCHIEDER-SCHWALENBERG . Wir m√∂chten mit dem von uns gew√§hlten Namen  GALERIE  HAUS BACHRACH an die Geschichte des Hauses erinnern.

Lippische Landeszeitung 10.11.2018